Ökumenisches Weiterbildungsprogramm für ERG-RU Lehrpersonen des Bistums St.Gallen und der Evang.-ref. Kirche des Kantons St. Gallen

Aktuelles

ERG-Kirchen: Pädagogische Spielräume ...

Medienmitteilung zur Kantonalen Tagung

 

... und rechtliche Grenzen

RORSCHACH. Wie unterscheiden sich ERG-Schule und ERG-Kirche in der Praxis? Ist es noch erlaubt, im Fach ERG-Kirche ein christliches Gebet zu sprechen? Diese und andere Fragen beantworteten drei Referierende an der ökumenischen kantonalen Tagung mit dem Titel: «Pädagogische Spielräume und rechtliche Grenzen bei der praktischen Um-setzung von ERG-Kirchen und Religionsunterricht».

mehr

Bibliolog in Bewegung

Bild: Sabine Rüthemann, Bilddatenbank Pfarreiforum

 

Eine 3-tägige Ausbildung

Die Bibel ist ein Raum. Du bist eingeladen, ihn zu betreten und mit allen Sinnen zu erfahren, so sagt es ein jüdischer Midrasch.

Bibliolog in Bewegung bringt biblische Texte als Rollen- und Raum-Erfahrung zum Erleben. Strukturierter als das offene Bibliodrama-Spiel ist der Bibliolog in Bewegung ein Instrument der erfahrungsorientierten Bibelarbeit.

Die Teilnehmenden übernehmen im Bibliolog in Bewegung eine Rolle und betreten gemeinsam einen Textraum. Dies führt zu einer intensiveren Text- und Selbsterfahrung. Der biblische Text wird lebendig, eigene Texterfahrungen werden vertieft und erweitert.

Bibliolog in Bewegung eignet sich als verdichtendes Element in der Liturgie, in Katechese, Religionsunterricht und in der Arbeit mit Gruppen.

Ausschreibung

Kurs Fachcoaching und Visitation

 

Visitationen im kirchlichen Unterricht (RU und ERG-Kirchen) sollen kompetent und förderorientiert gestaltet werden. Ebenso taucht immer wieder der Bedarf nach niederschwelliger und zugleich qualifizierter Begleitung und Beratung auf. Dieser Kurs leistet hierzu einen Beitrag. Angesprochen sind interessierte Personen im Bereich des kirchlichen Unterrichts (Visitierende, Pfarreibeauftragte, Kivo-Mitglieder, Fachlehrpersonen, Katechetinnen und Katecheten, Mitglieder einer ÖKKU), welche in einem fundierten und zugleich kompakten Kurs ihre Kompetenzen gezielt erweitern möchten. Von den Teilnehmenden wird während der Ausbildungszeit ein Selbststudium erwartet. Der Kurs wird mit einem Kompetenznachweis abgeschlossen. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat.

Ausschreibung und Anmeldung

Dialogue en Route



Das Projekt "Dialogue en Route" lädt ein, die religiöse und kulturelle Vielfalt der Schweiz zu entdecken. Stätte und Wegrouten, die von der bewegten Geschichte und pluralen Gegenwart zeugen, bieten Vermittlungsangebote und Dialoganlässe. Das Projekt richtet sich an Klassen, Vereine und Jugendgruppen. „Dialogue en Route“ steht unter dem Patronat der UNESCO-Kommission Schweiz und wird von IRAS COTIS koordiniert. Beteiligt sind neben den schweizerischen Religionsverbänden auch die Universitäten Bern, Lausanne und Luzern sowie diverse Pädagogische Hochschulen. Für Lehrpersonen besteht didaktisches Begleitmaterial, das auf den Lehrplan 21 (ERG und RZG) abgestimmt ist. Neu werden inführungsveranstaltungen für Lehrpersonen und andere Interessierte angeboten.

Zur Website

Bibel erzählt - Thementage 2018


Am Anfang einer eigenen Erzählfassung steht die Auseinandersetzung mit dem
Bibeltext. Die «Bibel erzählt!» Thementage bieten Gelegenheit, sich einem Text
gemeinsam und unter fachkundiger Anleitung zu nähern.

Inhalt:

  • Einführung in den Bibeltext
  • angeleitete Vertiefung
  • Austausch
  • Raum für die Arbeit an der eigenen Erzählfassung
  • auf Wunsch Feedback und Coaching

Weitere Angaben sind hier zu finden.

Ida on air _____________________________________________

Mit dem Projekt «ida on air» gestalten Jugendliche ihre eigenen Radiosendungen zu Gender- und Religionsthemen. Dabei setzen sich die Jugendlichen mit Rollenbildern auseinander und reflektieren eigene und andere Weltanschauungen sowie Religionen.

Das Projekt richtet sich an Schulen, an Gruppen der ausserschulischen Jugendarbeit, an Jugendverbände, Jugendorganisationen und Kulturvereine. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten zwischen 12 und 18 Jahre alt sein.

Das Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung übernimmt die Kurskosten für Klassen oder Gruppen aus dem Kanton St.Gallen. Die Projektspesen von insgesamt Fr. 210.– trägt jede Klasse bzw. Gruppe selber.

Weitere Informationen

Wichtige Hinweise

Freie Plätze


In den Impulsveranstaltungen zur ökumenischen Kampagne sind noch Plätze frei. Anmeldeschluss ist der 5. Januar 2019.