Kompetenz

ERG 4.2 Die Schülerinnen und Schüler können religiöse Praxis im lebensweltlichen Kontext erläutern.

3a) können Gebäude verschiedener Religionen mit ihrer wesentlichen Ausstattung korrekt benennen, beschreiben (z.B. Eindrücke, Merkmale, Stil) und sachlich erläutern (z.B.
Funktion, Gebrauch). Kirche, Moschee, Synagoge, Tempel
wissen, wie sie sich als Besucher/in rücksichtsvoll verhalten.
3b) können Übergangsrituale des Erwachsenwerdens in verschiedenen Religionen und Kulturen erläutern. Bar Mizwa, Firmung, Konfirmation, Pubertätsfeste, Hochzeit
3c) können ausgewählte Gebote und Regeln verschiedener Religionen erläutern und entsprechende Auslegungen, Bräuche und Verhaltensweisen im Alltag erkennen und
respektieren (z.B. Ernährung, Kleidung, Ruhezeiten).
3d) können Angehörigen verschiedener Religionen und Weltsichten begegnen und respektieren, wie sie in ihrer Lebensgestaltung Traditionen einbeziehen (z.B. Rituale in
der Familie, in der Gemeinschaft).

Kompetenz drucken