Programmübersicht

"Losed ir Himmel. Ond Ärde los zue!" - Biblische Geschichten erzählen

Du sollst deinen Kindern von den grossen Taten Gottes erzählen! – so heisst es immer wieder in der Bibel. Dieser Auftrag geht auch uns heute an. Werden die uralten Geschichten aus der Bibel in eigene Worte gefasst und frei erzählt, dann rücken sie plötzlich ganz nahe und sprechen unmittelbar an.

mehr

Samstag,  

Kath. Pfarreizentrum, Grüenauweg 6, Wattwil

Kinder und Jugendliche aus dem Autismus-Spektrum im Religionsunterricht

Die Fachtagung richtet sich an Personen, die Schülerinnen und Schüler aus dem Autismus-Spektrum unterrichten. Im Fokus stehen Fragen zur Gestaltung des Religionsunterrichts aus autismus-spezifischer Sicht. Zur Bewältigung dieser Aufgabe sind Grundkenntnisse über das Spektrum autistischer Verhaltensweisen und entsprechende Handlungskompetenzen erforderlich. An der Fachtagung geht es darum, sich ein Repertoire an Handlungswissen anzueignen, das auf erprobten Erfahrungen basiert und den Anforderungen autistischer Kinder und Jugendlichen gerecht wird.

mehr

Samstag,  

Evangelisches Kirchgemeindezentrum, Zwinglisaal, Lindenstrasse 6a, 9230 Flawil

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

Die  Gewaltfreie  Kommunikation  (nach  Marshall  Rosenberg)  steht  für  eine  Haltung der wertschätzenden Beziehung. Sie beschäftigt sich mit der Frage, wie wir auch unter schwierigen Umständen  in  Verbindung  bleiben  können  mit  den  Gefühlen und Bedürfnissen von uns selbst und unserem Gegenüber.
Die Teilnehmenden lernen das Modell der Gewaltfreien Kommunikation kennen. Sie lernen typische "Kommunikationsfallen" kennen und üben beziehungsförderliche Alternativen an eigenen und vorgegebenen Beispielen ein. Sie können die Verbindung zu Situationen im Schulalltag herstellen, sei es in der Schule mit den Schülerinnen und Schülern, Teammitgliedern oder Vorgesetzten.

mehr

Samstag,  

 | Samstag, 15.09.2018

Zentrum St. Kolumban, Kirchstrasse 9, 9400 Rorschach

Ausgebucht

Abrahamitische Religionen

Mit Einführung des Lehrplans 21 hat ein grosser Wechsel in der Form der Thematisierung der Weltreligionen im ERG-Unterreicht stattgefunden. So sollen Elemente der Religionen mit ihren Ursprüngen, lebensweltlichen Kontexten oder im Zusammenhang gesellschaftlicher Fragen und Debatten exemplarisch erschlossen werden.
Die Teilnehmenden lernen Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Islam - Judentum – Christentum aufgrund von funktionalen Gleichartigkeiten zu erkennen. Sie vertiefen ihr eigenes Wissen zu den abrahamitischen Religionen und lernen verschiedene Anwendungsmöglichkeiten von religionsübergreifendem Lernen im Unterricht kennen und anwenden.

mehr

Samstag,  

Hochschulgebäude Mariaberg, Seminarstrasse 27, 9400 Rorschach

Ausgebucht

Fernöstliche Religionen

Mit Einführung des Lehrplans 21 hat ein grosser Wechsel in der Form der Thematisierung der Weltreligionen im ERG-Unterreicht stattgefunden. So sollen Elemente der Religionen mit ihren Ursprüngen, lebensweltlichen Kontexten oder im Zusammenhang gesellschaftlicher Fragen und Debatten exemplarisch erschlossen werden.
Die Teilnehmenden lernen Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Hinduismus und Buddhismus aufgrund von funktionalen Gleichartigkeiten zu erkennen. Sie Vertiefen ihr eigenes Wissen zu den fernöstlichen Religionen und lernen verschiedene Anwendungsmöglichkeiten von religionsübergreifendem Lernen im Unterricht kennen und anwenden.

mehr

Samstag,  

Hochschulgebäude Mariaberg, Seminarstrasse 27, 9400 Rorschach

Vielfältiges Singen im Religionsunterricht

Wie können wir kreativ und in kurzer Zeit ein Lied mit der Klasse einüben? Wie übe und leite ich einen Kanon? Wie kann ich unterstützende Bewegungen in Lieder einbauen? Was gibt’s Neues im Bereich «Singen mit Kindern»?
Im Kurs werden diese Fragen ganz praxisbezogen beantwortet. Verschiedene neue und bewährte Lieder werden erarbeitet und sofort umgesetzt. Die Dozenten vermitteln viele praktische Tipps für das Klassenmusizieren und Singen mit Kindern.

mehr

Dienstag,  

Centrum DKMS, Auf dem Damm 17, 9000 St. Gallen

Besuch im Haus der Religionen in Bern

Aleviten, Buddhisten, Christen, Hindus und Muslime feiern im Haus der Religionen in eigenen Räumen ihre religiösen Zeremonien und pflegen den inner- und interreligiösen Dialog.
Auch Baha'í, Juden und Sikhs beteiligen sich aktiv an diesem Dialog. Ein weltweit einzigartiger Ort des Gesprächs und der Begegnung verschiedener religiöser Gemeinschaften wurde durch das Haus der Religionen – Dialog der Kulturen realisiert.

mehr

Mittwoch,  

Haus der Religionen - Dialog der Kulturen , Europaplatz 1, 3008 Bern

Ausgebucht

Auf dem Weg zum Stall

Miteinander machen wir uns auf den Weg zum Stall, gestalten verschiedene Stationen und erleben somit die Weihnachtsgeschichte für uns und unsere Schüler und Schülerinnen neu. 

mehr

Mittwoch,  

Religionspädagogische Medienstelle, Klausstrasse 10, 9450 Altstätten

Ausgebucht

Lapbook gestalten im Religionsunterricht

Lapbooks sind individuell zusammengestellte und persönlich erarbeitete Entdeckermappen, welche Lust machen, sie immer wieder zu durchstöbern. Sie sind mehrfach aufklappbar, enthalten Faltbüchlein, Leporellos, Taschen, Klappkarten, Drehscheiben, Umschläge mit Kärtchen und vieles mehr.

mehr

Mittwoch,  

Relig. pädagogische Medienstelle, Klausstrasse 10, 9450 Altstätten

KANTONALE TAGUNG: Pädagogische Spielräume und rechtliche Grenzen bei der praktischen Umsetzung von ERG-Kirchen und RU

Seit der Einführung des neuen Lehrplans im Schuljahr 2017/18 unterrichten kirchliche Lehrpersonen in zwei Fächern. Doch wie unterscheiden sich RU und ERG-Kirchen in der Praxis? Wie sind die rechtlichen Vorgaben? Was ist in den beiden Fächern jeweils möglich, wenn es um performative Elemente geht, beispielsweise beim Thema Gebet? Was „darf“ eine Lehrperson und was sollte sie vermeiden? Diese und weitere Fragen im Zusammenhang mit der praktischen Umsetzung der beiden Fächer sollen an der Tagung beantwortet werden.

mehr

Samstag,  

Pädagogische Hochschule St. Gallen, Aula, 9400 Rorschach

Ausgebucht

Kompetenzorientierte Unterrichtsplanung

Worin besteht der Unterschied zwischen Lernziel und Kompetenz?

An zwei Nachmittagen entdecken wir den neuen Fokus der Kompetenzorientierung, den neuen Blick auf bekannte Themen. Wir erschliessen Begriffe wie Präkonzept, Kompetenz und Kompetenzexegese und wenden das Gelernte auf die Kompetenz 12.4 an (ausgerichtet auf Lichterfester in den Religionen, sowie auf Advent und Weihnachten).

mehr

Mittwoch,  

 | Mittwoch, 21.11.2018

DAJU Fachstelle Kirchliche Jugendarbeit, Webergasse 15, 9000 St. Gallen

Auf dem Weg zum Stall

Miteinander machen wir uns auf den Weg zum Stall, gestalten verschiedene Stationen und erleben somit die Weihnachtsgeschichte für uns und unsere Schüler und Schülerinnen neu. 

mehr

Samstag,  

Religionspädagogische Medienstelle, Klausstrasse 10, 9450 Altstätten

Wichtige Hinweise

Einführung Lehrplan 21


Im Kurs "kompetenzorientierte Unterrichtsplanung" lernen Sie den Umgang mit dem Lehrplan 21 und den Aufbau einer kompetenzorientierten Lektionsreihe kennen.