Thema (ERG 7. Klasse)

Schritte ins Unbekannte wagen, Lebensgefahr und Rettung erleben: Flüchtlinge

Lebensweltbezug/Anforderungssituation

Medien berichten über die Situation von Flüchtlingen und über politische Auseinandersetzungen zu diesem Thema. In ihrem Umfeld (Schule, Wohnort, Kirchgemeinde) kommen Schülerinnen und Schüler mit Flüchtlingen in Kontakt und erfahren von einzelnen Schicksalen.

Inhalte
  • Gründe für und gegen Flucht, Gründe für und gegen die Aufnahme von Flüchtlingen, Gründe für und gegen ein Engagement zugunsten von Flüchtlingen
  • rechtliche Aspekte (Asylrecht, Menschenwürde, Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit)
  • lokale Einrichtungen für Flüchtlinge
  • biblische Fluchtgeschichten (Josef und seine Brüder, Ruth und Noomi, Flucht nach Ägypten)
Handlungsvorschläge
  • individuelle Fluchtgeschichten wahrnehmen (eigene Interviews mit Betroffenen, Medienberichte) und das Abwägen von Chancen und Risiken nachvollziehen
  • die öffentliche Diskussion analysieren: Wer schaltet sich in die Diskussion ein? Welche Argumente werden angeführt?
  • lokale Einrichtungen für Flüchtlinge besuchen
  • biblische Geschichten hören, kennen und erzählen und diese mit aktuellen Situationen vergleichen
  • die darin erkennbaren Erfahrungen und Werte herausarbeiten und die Frage nach deren Bedeutung für die aktuelle Diskussion stellen
Kooperation Schule
MI 1.2:

Die Schülerinnen und Schüler können Medien und Medienbeiträge entschlüsseln, reflektieren und nutzen.

RZG 2.1c:

Schülerinnen und Schüler können diskutieren, welche Auswirkungen Migration auf die betroffenen Personen und die Aufnahmegesellschaft hat.

RZG 2.1b:

Schülerinnen und Schüler können aktuelle Bevölkerungsbewegungen erkennen, diese räumlich und zeitlich strukturieren sowie Gründe für Migration erklären. Migration in die Schweiz; wirtschaftliche, soziale, ökologische und politische Migrationsgründe