Thema (ERG 6. Klasse)

Sich für Menschlichkeit, Gerechtigkeit und Solidarität engagieren

Lebensweltbezug/Anforderungssituation

Die Schülerinnen und Schüler sehen in ihrem Umfeld und in den Medien Menschen und Organisationen, die sich für Gerechtigkeit und Menschlichkeit engagieren. Sie fragen sich, warum sie dies tun. Was ist ihre Motivation, welche Werte liegen ihrem Handeln zugrunde?

Inhalte
  • Begriffe Menschlichkeit, Gerechtigkeit, Solidarität
  • Menschen engagieren sich für das, was ihnen wichtig ist, z.B. Rotes Kreuz: Henri Dunant und heutige IKRK-Delegierte oder Samaritervereine; Pfadfinder: Gründer Robert Baden-Powell und heutige Pfadibewegung
  • eigenes Engagement: Was ist mir/uns wichtig? Wofür engagieren wir uns in der Schule?
Handlungsvorschläge
  • Referate erarbeiten über Menschen, die sich für Menschlichkeit, Gerechtigkeit, Solidarität engagiert haben
  • eigene Projekte lancieren (z.B. am Kinderrechtstag)
Kooperation Schule
RZG 6.3b (Zyklus 3):

Schülerinnen und Schüler können die Geschichte von ausgewählten Institutionen und Menschen erzählen, die sich im 20. und 21. Jahrhundert für Freiheit, Frieden, Wohlstand, Gerechtigkeit oder Nachhaltige Entwicklung einsetzten (z.B. Bertha von Suttner, Martin Luther King, Mutter Theresa, Nelson Mandela, Mahathma Ghandi). Humanitäres Völkerrecht, Rotes Kreuz, Flucht, Migration, Asyl