• ERG-RU
  • Lehrplan erg ru
  • erg-kirchen
  • Religiöse Motive in der alltäglichen Umgebung, in unterschiedlichen Lebensweisen und in kulturellen Werken erkennen und deuten
Thema (ERG 8. Klasse)

Religiöse Motive in der alltäglichen Umgebung, in unterschiedlichen Lebensweisen und in kulturellen Werken erkennen und deuten

Lebensweltbezug/Anforderungssituation

Unsere Umgebung, sei es zu Hause, auf Reisen und in kulturellen Werken, ist geprägt von religiösen Motiven und Spuren – oft ist uns dies nicht bewusst. Schülerinnen und Schüler entdecken solche Spuren und lernen sie im jeweiligen Kontext verstehen.

Inhalte
  • religiöse Zeichen und Symbole in der eigenen Umgebung, auf Reisen und in kulturell geprägten Lebensstilen (eigenen Familie, Freundeskreis und/oder anderer Menschen) (z.B. spezielle Kleidung, Acessoires, Musik, abstrakte, figürliche, konkrete Kunst...)
  • religiöse Motive wie Gottesbilder, Heilige, Engel und biblische Personen, in kulturellen Werken
Handlungsvorschläge
  • religiöse Zeichen und Symbole rund ums Schulhaus, in der Stadt, auf dem Schulweg identifizieren, Recherchen zu den Symbolen durchführen: Welche Bedeutung haben sie? Wo tauchen sie auf? Wem sind sie wichtig? Welcher Tradition entstammen sie?
  • ein Projekt umsetzen: „Spuren im Quartier“
  • unterschiedliche Lebensstile beschreiben (eigener Lebensstil, anderer/fremder Lebensstil), Kriterien finden, die einen Lebensstil erkennbar machen (Kleidung, Essen, Accessoires, Musik, ...)
  • recherchieren zu unterschiedlichen Kleidungsstilen in den Religionen, Ergebnisse in einer Ausstellung präsentieren
  • Unterschiede von Fremd- und Selbstwahrnehmung zu bestimmen Kleidungsstilen erkunden und verstehen (z.B. Interview führen), die Funktion von Kleidung verstehen (Zugehörigkeit, Abgrenzung, Identität, ...)
  • religiöse Motive in aktueller Musik, Bildern, Jugendkultur identifizieren und beschreiben, zu den Motiven recherchieren, Ergebnisse dokumentieren
Kooperation Schule
BG.3.A.1.1c:

Die Schülerinnen und Schüler können Bildsprache und Stilmittel in Kunstwerken aus verschiedenen Kulturen und Zeiten sowie in Bildern aus dem Alltag beschreiben und analysieren.

BNE:

Kulturelle Identitäten und interkulturelle Verständigung.

BG.1.A.2.2e:

Die Schülerinnen und Schüler können Lebewesen, Situationen, Gegenstände und Bilder aus verschiedenen Perspektiven und in unterschiedlichen Kontexten beobachten.

MU.2.C.1.1h:

Die Schülerinnen und Schüler können Funktionen exemplarischer Musikbeispiele erkennen und einem gesellschaftlichen Kontext zuordnen (z.B. Disco, Filmmusik, Nationalhymne).