Thema (ERG 5. Klasse)

Feste in den Religionen einordnen: Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus

Lebensweltbezug/Anforderungssituation

Schülerinnen und Schüler kennen wichtige gesetzliche und religiöse Feiertage. Sie wissen, warum Menschen Feste feiern und welche Elemente ein Fest auszeichnen. Sie haben mit einem Klassenfestkalender gearbeitet und wissen, dass das ganze Jahr durch Feste und Feiertage strukturiert ist. Im zweiten Teil des Zyklus 2 werden die Feste der Weltreligionen systematisch thematisiert und vertieft.

Inhalte
  • Islamischer Fastenmonat Ramadan (vgl. Fasten in 12.5): Der Koran wird herab gesandt (Offenbarung); Perspektivenwechsel Christentum: Weihnachten – „Das Wort ist Fleisch geworden“; Pfingsten – Ausgiessung des Heiligen Geistes)
  • Islamisches Opferfest – Abschluss der grossen Pilgerfahrt, Erinnerung an die Geschichte von Ibrahim (vgl. Abraham in 12.5; Pilgerfahrt in 12.3), Perspektivenwechsel Judentum: Die Erinnerung an Abraham und Isaak an Rosch Haschana (Neujahr)
  • Hinduismus: Das Ganesha-Fest, das Lichterfest Diwali; Perspektivenwechsel Christentum: Lichterbrauchtum in der Advents- und Weihnachtszeit, an Ostern; Perspektivenwechsel Judentum: Chanukka mit Chanukka-Leuchter
  • Unterschiedliche Bedeutung von ähnlichem Brauchtum, z.B. Verkleiden/Masken (Fasnacht, Puri, Holi)

Handlungsvorschläge
  • Kalender vergleichen
  • Feste durch Erzählungen, Bilder, kultische Gegenstände, typische Esswaren, Musik/Lieder erschliessen und veranschaulichen.
  • Festablauf, Rituale und Feiern kennen lernen
  • Bedeutung der Feste für die jeweilige Religionsgemeinschaft verstehen.
  • Vergleich der Erzählversionen von Bibel und Koran z.B. zu Abraham (Opferfest) oder zu Weihnachten (Maryam und Isa)
Kooperation Schule
FS2E.6.C.1.a:

Die Schülerinnen und Schüler können kulturelle Merkmale beobachten und beschreiben (z.B. Lebensalltag, Feste, Traditionen).

FS1F.6.C.1.a:

Die Schülerinnen und Schüler können kulturelle Merkmale beobachten und beschreiben (z.B. Lebensalltag, Feste, Traditionen).