Thema (ERG 4. Klasse)

Abraham als „Urgestalt“ von drei Weltreligionen verstehen

Lebensweltbezug/Anforderungssituation

Trotz aller Verschiedenheit glauben Christen, Juden und Muslime an denselben einen Gott. Die drei Religionen haben ein gemeinsames Erzählgut, Geschichten von Menschen, die Gott erfahren haben und an ihn glauben. Im Zentrum stehen die Geschichten von Abraham (arabisch Ibrahim), der in allen drei Religionen als eine Art Stammvater und Vorbild des Glaubens verehrt wird. Aber auch die Geschichten von Mose, von König David oder von den Propheten werden in allen drei Religionen erzählt. Die Schülerinnen und Schüler sind oft erstaunt, dass Geschichten, die auch eine kulturelle Bedeutung haben, in allen drei Religionen erzählt werden. Bei aller Schwierigkeit in der religiösen Verständigung bilden die gemeinsamen Geschichten eine gute Basis für Gespräche und Wertorientierungen.

Inhalte
  • Abraham / Ibrahim als „Urgestalt“ des Glaubens, die in Judentum, Christentum und Islam in verschiedenen Ausprägungen doch einen gemeinsamen Bezugspunkt darstellt
  • Isaaks Bindung/Prüfung Abrahams/Opferung Isaaks, in der christlichen Kunstgeschichte häufig dargestellt und doch eine kontroverse Frage: Wie weit soll Gottergebenheit gehen? Diese Geschichte steht im Zentrum des jüdischen Neujahrsfest Rosch Haschana und des islamischen Opferfestes. „Erbarmen“ als ein zentrales Gottesprädikat.
  • Monotheismus; Glaube an den Schöpfergott; nomadischer Gott
Handlungsvorschläge
  • das Nomadenleben und der geographische Rahmen des „fruchtbaren Halbmondes“ als Kontext der Abraham-Geschichten und des Herkunftsraums der drei Religionen erarbeiten
  • die Geschichten der Verheissung von Land und Nachkommen erschliessen
  • Stammbäume der Religionen mit den Frauen Sarah und Hagar und den Söhnen Isaak und Ismael erstellen
  • verschiedene Deutungen der Geschichte von Isaaks Bindung vergleichen, diskutieren und beurteilen
  • Verknüpfungen zu den Festen (jüdisches Rosch Haschana, islamisches Opferfest) und zu der Pilgerfahrt nach Mekka herstellen
  • Wesenszüge der drei Religionen (z.B. Monotheismus, Schöpferglaube, Charakter als „Schriftreligion“, Bezug auf Abraham als Urgestalt) als gemeinsame Bezugspunkte beschreiben