Thema (ERG 8. Klasse)

Vereinnahmende Tendenzen erkennen

Lebensweltbezug/Anforderungssituation

Die Schülerinnen und Schüler begegnen in ihrem persönlichen Umfeld und in den Medien verschiedensten religiösen und weltanschaulichen Gruppen. Sie benötigen Kriterien, um zwischen lebensförderlichen Gruppen und Angeboten und vereinnahmenden und zerstörerischen Gruppen und Angeboten zu unterscheiden.

Inhalte
  • Mehrheit und Minderheit
  • Fundamentalismus
Handlungsvorschläge
  • sich in Jugendkultur/Mainstream wahrnehmen und Gruppendynamiken verstehen (Mehrheit, Minderheit, Leitpersonen, Aussenseiter, soziale Unterschiede, Migration)
  • Chancen und Grenzen der eigenen Autonomie beschreiben
  • Kennzeichen religiöser/weltanschaulicher Manipulation beschreiben, z.B. subtiles Schüren von Ängsten und Vorurteilen, Weltbild in Schwarz-Weiss (drinnen/draussen), Ausgrenzung und Diskriminierung, Aufbau von Abhängigkeit, Heilsversprechen, Idole/Lichtgestalten, Reflexionsverbot
  • die Herkunft des Begriffs „Fundamentalismus“ und religionsübergreifende Elemente desselben beschreiben
  • Binnendifferenzierungen vornehmen, z.B. Fundamentalismus vs. respektvolle Frömmigkeit, Islamismus vs. Islam