Thema (RU 3. Klasse)

Die Bibel als Heilige Schrift der Christen kennen lernen

Lebensweltbezug/Anforderungssituation

Biblische Geschichten begegnen Schülerinnen und Schülern in Gottesdiensten und an anderen kirchlich geprägten Anlässen. Sie kennen auch einige aus dem Unterstufenunterricht. Sie bekommen mit, dass die Geschichten etwas Besonderes sind und einen „tieferen Sinn“ haben, und möchten (sich) dies erklären können.

Inhalte
  • Bibel als Heilige Schrift der Christen: Gott offenbart sich Menschen – Menschen erfahren Gott, erzählen davon und schreiben später auf … z.B. Jakob, „Mitlaufender Anfang“
  • Jesus Christus – das menschgewordene Wort Gottes, Schriftlesung im Gottesdienst
  • Leben und Umwelt Jesu (NMG 12.2 Zyklus 1 – wieder aufnehmen, festigen, vertiefen)
Handlungsvorschläge
  • biblische Geschichten hören, lesen und nacherzählen, zentrale Aussagen herausfinden und auf das eigene Leben beziehen
  • erklären, warum einerseits biblische Texte, andererseits Jesus Christus als „Wort Gottes“ bezeichnet werden
  • einen Schrifttext respektvoll vortragen – wie im Gottesdienst