• ERG-RU
  • Lehrplan erg ru
  • ru
  • Die Bedeutung der Feste und Bräuche des Kirchenjahres vertieft verstehen und erläutern
Thema (RU 4. Klasse)

Die Bedeutung der Feste und Bräuche des Kirchenjahres vertieft verstehen und erläutern

Lebensweltbezug/Anforderungssituation

Die wichtigsten christlichen Feste kennen die Schülerinnen und Schüler aus dem Zyklus 1 und aus ERG. Die Festtagszeiten wiederholen sich jedes Jahr. Das bietet die Chance, die Glaubensinhalte jährlich zu vertiefen oder einen anderen Zugang zu ihnen zu eröffnen.
Das bereits vorhandene Wissen der Schülerinnen und Schüler muss deshalb jeweils zu Beginn wieder aufgerufen und aktualisiert werden, neue Erfahrungen und Fragen werden gesammelt. Pro Schuljahr werden drei Vertiefungen empfohlen: eine zum Weihnachtsfestkreis, eine zum Osterfestkreis und eine zu einem anderen christlichen Fest.

Inhalte
  • Vertiefung der Geburtsgeschichte nach Matthäus: Himmelserscheinung Stern; Weise oder Könige?; königliche Geschenke?; zwei ungleiche Könige: Herodes oder das Kind?
  • Epiphanie – Erscheinung des Herrn: Gott kommt in die Welt, zeigt (offenbart) sich den Menschen als Jesuskind; Menschwerdung als Offenbarung
  • Vertiefung Ostern: Symmetrie des Osterfestkreises „vierzig Tage“ Vorbereitung ab Aschermittwoch (nach der Fasnacht) – vierzig Tage Festtagszeit bis Christi Himmelfahrt/Auffahrt
  • Vertiefung Allerheiligen: Wer sind Heilige? Unterschiedliche Sichtweisen der christlichen Konfessionen
Handlungsvorschläge
  • Bedeutungen der Feste für den christlichen Glauben erarbeiten
  • Spurensuche: in verschiedenen Medien (Tageszeitung/Internet/Kinderbücher/Geschichten und Legenden/Bildern usw.) nach der Vielfalt von Bräuchen, Symbolen, Ritualen und Geschichten zu den Festen suchen
  • Festtags- und Friedenswünsche formulieren